Heuschnupfen goodbye mit TriEase

Kann es Wunder geben? Ja! Auch wenn das nicht wirklich ein Wunder ist, aber es fühlt sich so an.

Schulmedizinische Odyssee

Ich habe seit 2 Jahrzehnten mit der Schulmedizin abgeschlossen. Aus eigener Erfahrung brauchte ich die Schulmediziner nur im Falle eines Unfalls, einer OP oder für einen Krankenschein. Ansonsten hat mir keiner wirklich geholfen, ich behaupte sogar eher geschadet.

Als Kind wurde bei mir eindeutig ein Heuschnupfen als angebliche Allergie diagnostiziert, ich wurde mit jahrelangen Spritzen einer Desensibilisierungstherapie gequält, danach Eigenblutbehandlung, Medikamententest und einiges mehr. Absolut nichts, außer Antihistaminika in großen Menden haben geholfen.

Außerdem bekam ich bei jedem Infekt Antibiotika, dadurch Hefepilze im Darm und Entzündungen im Gesicht, ich war einfach kaputt.

Erste Erfolge mit Kinesiologie

Im Alter von ca. 25 Jahren kam ich durch einen Zufall zu einer Kinesiologin, Frau Rauscher in Neckarsteinach, welche mit mir eine kinesiologische Balance durchführte. Sie fragte mich ob ich Allergien hätte, und sagte: „Das testen wir gleich mal mit ob der Heuschnupfen tatsächlich eine Allergie ist oder ob der seelisch bedingt ist.“ Ich schaute sie skeptisch an, dachte ‚jo, mach mal‘ und ließ mich einfach darauf ein. Nach 2-3 kurzen Vortests sagte sie: „Ach der Heuschnupfen ist keine Allergie, der ist seelisch bedingt, den balancieren wir gleich mit aus!“ Ich dachte ‚Alla gut!‘

Nach 1 Woche komplett beschwerdefrei und das für 2 Jahre

Ich weiß nicht wie Frau Rauscher es getan hat, aber ich ging nach 4 Stunden zum Auto, war nach einer Woche frei von allen Symptomen und blieb 2 Jahre völlig frei von Heuschnupfen. Das war der Tag an dem die Schulmedizin und alle die nur danach ausgebildet sind jegliche Glaubwürdigkeit bei mir verloren haben. Nach 2 Jahren war ich dann mal wieder bei Frau Rauscher und wieder war 1 Jahr lang alles weg, kein Heuschnupfen in der Saison.

Durch meine Standortwechsel kann ich aber nun nicht immer Termine bei ihr machen, lebte auch im Ausland, hatte es aber trotz leichter Beschwerden immer im Griff. Ich wurde seit 25 Jahren nicht mehr schulmedizinisch gegen Heuschnupfen behandelt, weil es keinen Grund dafür gab.

Der Dreck in Berlin

Berlin ist ja eine grüne, aber auch sehr dreckige Stadt. Hier gingen im letzten Jahr die Beschwerden zum Teil wieder los, aber ein paar Globuli und alles war relativ ok. Ich merkte jedoch, dass die Beschwerden an meinem Arbeitsplatz stets schlimmer waren als anderswo. Mir ist schon klar, was Frau Rauscher wieder sagen würde, mir klingeln schon die Ohren. Aber Frau Rauscher ist weit weg.

Öletreffen in Zehlendorf

Durch die Erfahrung mit der Gabe der ätherischen Öle in Californien durch meine Freundin Eva, bekam ich dann auch einen Kontakt zu einem Netzwerk in Berlin. Die Menschen des Netzwerkes wenden alle die ätherischen Öle von doTERRA an. Ich ging vor knapp 3 Monaten zu so einem Treffen, alles Heilpraktiker und Therapeuten, Tierheilpraktiker, Journalisten,… Ich fragte ob sie denn was haben gegen angeblichen Heuschnupfen. Sie schauten mich fragend an, warum ich sagte angeblichen Heuschnupfen. Ich erzählte die Geschichte und alle erfahrenen Leute an dem Abend empfahlen mir die TRIEASE Kapseln.

Zitrone, Lavendel, Peppermint

Aus diesen 3 Ölen in therapeutischer Qualität bestehen die Kapseln. Ich bestellte mir diese Kapseln, nahm sie regelmäßig 3-4mal am Tag und ich bin völlig beschwerdefrei. Ganz selten niese ich mal noch, was aber bei der Menge des Blütenstaubs auch nicht schlimm ist. Aber ich kann eine entspannte Golfrunde ohne ermüdende, chemische Tabletten genießen. Nur pure Natur in allerreinster Form.

Ich bin sehr dankbar welche Möglichkeiten sich mir bieten durch die ätherischen Öle. Die Kapseln findest du hier im Shop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.